Vorsorgeuntersuchungen / Gesundheitsvorsorge in unserer Haus­arztpraxis in Regensburg

Die Grundlagen moderner Medizin basieren heute darauf, dass durch Früherkennung und regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen Krankheiten vorgebeugt wird, oder diese schon im Frühstadium erkannt werden können.

Die folgenden Vorsorgeuntersuchungen sind im Katalog der gesetzlichen Krankenkassen enthalten und deshalb für unsere Patienten kostenfrei.

Gesundheits­untersuchung oder auch „Check up“

Die so genannte Gesundheits­untersuchung oder auch „Check up“- Untersuchung kann nach dem 18.  Lebensjahr einmalig, ab dem 35. Lebensjahr dann alle drei Jahre zulasten der gesetzlichen  Krankenversicherung durchgeführt werden. Sie beinhaltet eine Ganzkörperuntersuchung, die Bestimmung von Blutfetten (Cholesterine, Triglyzeride) und Blutzucker sowie eine Urinuntersuchung. Bei Bedarf können weitere Untersuchungen (z. B. EKG oder Ultraschalluntersuchung von Bauchraum und Schilddrüse) zusätzlich durchgeführt  werden. Für die Blutentnahme kommen Sie bitte nüchtern in unsere Praxis.

Hautkrebs­screening

Ab dem Alter von 35 Jahren haben Sie als gesetzlich Krankenversicherter alle zwei Jahre Anspruch auf eine Hautkrebsscreening bei einem dafür qualifizierten Hausarzt. Einige Krankenkassen übernehmen die Kosten der Hautkrebsvorsorge sogar schon eher. Bei dieser Untersuchung geht es darum, Hautkrebs möglichst früh zu entdecken.

Krebs­vorsorge beim Mann

Krebs­vorsorge­untersuchungen bei Männern können ab dem 45. Lebensjahr jährlich zulasten der gesetzlichen Krankenkassen durchgeführt werden. Hierbei werden der Enddarm und die Prostata mit dem Finger abgetastet; ggf. findet zusätzlich ein Test auf verborgenes Blut im Stuhl statt. Weiter besteht die Möglichkeit, das prostataspezifische Antigen (PSA-Test) zu bestimmen. Dies ist allerdings keine Kassenleistung und nicht in allen Fällen zu empfehlen. Sprechen Sie uns hierzu gerne an.

Die Krebs­vorsorge­untersuchung bei Frauen übernimmt Ihre Frauenärztin.

Bauchaorten­aneurysma-Screening

Bei Männern ab dem 65. Lebensjahr kann einmalig eine Ultraschall­untersuchung der Bauchschlagader zur Früherkennung von gefährlichen Ausbuchtungen durchgeführt werden. Diese Ausbuchtung nennt man Aneurysma. Sie verursacht keine Beschwerden. Die Schlagader kann aber an dieser Stelle reißen. Ein solcher Riss ist lebensbedrohlich.

 

Liebe Patienten, wir informieren...

-Impfung gegen SARS-CoV-2 mit angepasstem Impfstoff BA.4-5 (mit Termin)

-zudem sind Grippeimpfungen möglich (ohne Termin)

Gerne sehen wir uns Ihren Impfpass an und weisen Sie auf fehlende Impfungen hin.

Ihr Praxisteam Dr. Mayer